LG-Läuferabend

14. LG Läuferabend

Ahlen 8. Mai 2017

Die Sommmersaison ist eröffnet, leider mit enttäuschender Resonanz

beim Läuferabend.

Waren vor 2 Jahren noch über 200, im letzten Jahr 150, so kamen in diesem Jahr nur knapp über 100 Athleten. Der Läuferabend musste leider

mit zeitgleichen laufenden Veranstaltungen leben.

Nichtsdestotrotz lieferten die LG Athleten auch ohne Konkurenz starke

Leistungen ab. Jan Wiese  M 13 setze sich über 75 m in 10,2 Sekunden

durch und verfehlte nur kapp seine persönliche Bestzeit, über 60 m Hürden steigerte er seine Bestleistung um eine halbe Sekunde

mit 10,87 Sekunden.

Insgesamt lieferten alle LG Athleten gute Leistungen ab und sorgten so für gute Laune.

Für die stärkste Leistung aber sorgte allerdings Katharina Loska von der

LG Olympia Dortmund. Sie stand über  400 m an der Startlinie und lief mit hervorragenden 58,44 Sekunden die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm.

Ahlen, 09. Mai 2016

 

Die 13. Ausgabe unseres LG-Läuferabends ist Geschichte. Eine Bildergalerie gibt es hier.

-Voller Erfolg: 11. Ausgabe unseres Läuferabends

Ahlen, 10. Mai 2014 Von Danny Schott

Die elfte Ausgabe des Ahlener Läuferabends im Sportpark Nord war erneut ein voller Erfolg. „Mit dem Meldeergebnis sind wir wirklich zufrieden. Es war wieder eine tolle Veranstaltung, die sich gelohnt hat", zeigte sich Organisator Norbert Becker vom SC Relax sehr zufrieden.

Sven Becker, Kassenwart des SC Relax, besetzte über den Tag das Wettkampfbüro und nahm 174 Meldungen entgegen. Auf große Resonanz stieß neben den Laufveranstaltungen auch der Stabhochsprungwettbewerb, der sich seit einigen Jahren fest in den LG-Läuferabend etabliert hat. Hier sorgte Andre Karasch vom LC Paderborn für eine herausragende Leistung. Scheiterte er noch zu Beginn zweimal an seiner Anfangshöhe von vier Metern, übertraf er am Ende schließlich mit übersprungenen 4,40 Metern alle Erwartungen und zusätzlich seine Bestmarke um zwei Höhen.

Ebenfalls in luftige Höhen schwang sich Senioren-WM-Teilnehmer Michael Panreck, der mit 3,60 Metern seine persönliche Bestmarke einstellte. In der noch frühen Leichtathletik-Saison nutzten viele Vereine die vom SC Relax Ahlen und von der LG Ahlen ausgerichtete Veranstaltung als Saisoneinstand oder als ersten Formtest vor den wichtigen Meisterschaften. Dementsprechend gut fielen auch viele Ergebnisse aus. Florian van Hoeke überzeugte als jeweiliger Sieger der männlichen U20 über 100 und 200 Meter mit persönlichen Bestleistungen von 12,12 Sekunden und 24,62 Sekunden. Auch LG-Nachwuchssprinter Steffen Niesmann beweis seine Schnellkraft bei seiner 100-Meter-Premiere mit einer Zeit von 13,15 Sekunden und verpasste damit nur um fünf Hundertstelsekunden die Norm für die Westfälischen U16-Meisterschaften. Außerdem zählten neben den Förderwettkämpfen über 50 Meter, 4x50 Meter und 800 Meter für die Kinder U12 und U10, die besonders stark besetzt waren, die Staffelläufe und die längeren Distanzen über 800 und 5000 Meter zu den Höhepunkten.

Mit besonders gut besetzten Quartetten räumte die heimische LG Ahlen vor allem bei den Staffelläufen ab. So siegten Nele Heuser, Lina Schulz, Isabell Schwake und Lisanne Groß-Heitfeld ebenso über 4x100 Meter der U16 wie Sascha Koslowski, Lars Mester, Jan Dobschanski und Steffen Niesmann. Über 800 Meter gingen gleich neun Siege an die LG Ahlen: Lynn Möllers (W12), Nele Heuser (W15), Jan Wiese (M10), Jannik Pollmeier (M11), Julian Berg (M8), Nike Möllers (W10), Pauline Schepers (W11), Nina Flehming (W8) und Dennis Biederbick (U18), der nach einer Verletzungspause seine Comeback feierte, sind die heimischen Sieger über 800 Meter. Das teilnehmerstärkste Feld ging über 5000 Meter an den Start, da die Ergebnisse gleichzeitig in die Wertung des Kreis-Beckum-Cups einflossen. Hier triumphierte Henning Hero vom SV Brackwede mit herausragenden 15:18,63 Minuten vor Teamkollege Marius Güths und Philipp Kaldewei vom LV Oelde. Als schnellster Ahlener gewann Jonas Barwinski mit persönlicher Bestleistung von 16:54,55 Minuten die Wertung der U18.

-Die Bahn wird Brennen: 11. Läuferabend im Sportpark Nord

Ahlen, 2. Mai 2014 -dsc-

Die Tartanbahn im Sportpark Nord wird am kommenden Samstag wieder zum Brennen gebracht. Die Verantwortlichen des SC Relax Ahlen Leichtathletik e.V. und der LG Ahlen laden zur nun schon elften Ausgabe des Läuferabends ein. Los geht es am Samstagnachmittag mit den Hürdenläufen und dem Stabhochsprungwettbewerb. Dieser ist seit mehreren Jahren fest integriert und hat sich in der Veranstaltung etabliert. Neben Daniel Schräder von der LG Ahlen ist auch Senioren-WM-Teilnehmer Michael Panreck im Stabhochsprung gemeldet, sowie einige heimische Nachwuchsspringer, gab Christian Leifhelm, Leiter und Trainer der LG-Stabhochsprunggruppe, kürzlich bekannt. Geboten werden außerdem wieder Strecken zwischen 75 Metern und 5000 Metern, Hürdenläufe über 60 Meter und 80 Meter und Staffelläufe über 4x75 Meter (Jugend U14) und 4x100 Meter (ab Jugend U16). Zudem kommen auch die Kleinsten nicht zu kurz. So wird in diesem Jahr extra ein Förderwettkampf für Kinder U12 und U10 integriert sein. Hierbei sind der Sprint über 50 Meter, der 4x50 Meter Staffellauf und ein 800m-Wettbewerb ausgeschrieben. „Wie in jedem Jahr kommen die Voranmeldungen spärlich, also erst zwei bis drei Tage vorher“, teilt Chef-Organisator Norbert Becker auf Anfrage mit, ist jedoch guten Mutes und wagt eine Prognose für das Teilnehmerfeld: „Wir erwarten insgesamt um die 200 Starter einschließlich der Stabhochspringer.“ Das teilnehmerstärkste Feld wird es voraussichtlich bei den 5000 Metern um 20 Uhr geben, da die Ergebnisse ab Jahrgang U18 in die Wertung des Kreis-Beckum-Cups 2014 einfließen. Die meisten Teilnehmer wird die heimische LG stellen, um einen „ersten Formtest, auch mit Blick auf die Münsterlandmeisterschaften am 31. Mai und 1. Juni in Ahlen, zu machen“. Alle Infos und Ergebnisse gibt es nach der Veranstaltung auf www.sc-relax-ahlen-leichtathletik.de oder www.lgahlen.de